Soziale Verantwortung

„Der Mensch im Mittelpunkt“ - diese Philosophie der FRANK Gruppe bezieht sich nicht nur auf Kunden, Partner und Mitarbeiter, sondern schließt auch Menschen ein, die Unterstützung benötigen. Daher unterstützt FRANK Menschen in der Region und auch im internationalen Umfeld.

Diese Projekte werden von der Max Frank GmbH & Co. KG, Leiblfing, unterstützt:

 

Projekte in Deutschland

  • Klaro Klasse2000
    Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken. FRANK finanziert das Unterrichtsprogramm Klasse2000 durch Spenden in Form einer Patenschaft. Mehr Information unter: www.klasse2000.de
  • Freude durch Helfen
    Die Organisation der Verlagsgruppe Straubinger Tagblatt / Landshuter Zeitung unterstützt in diesem Jahr hauptsächlich Menschen, die vom Hochwasser im Frühjahr 2013 betroffen waren. Anlässlich der Feierlichkeiten zum Firmenjubiläum verzichtete die FRANK Gruppe auf Geschenke und bat stattdessen um Spenden für die Aktion. Insgesamt konnten so 20.000 Euro an die Verantwortliche der Aktion übergeben werden. Damit soll betroffenen Menschen in der Region geholfen werden. www.idowa.de
  • DJK Leiblfing
    Über eine Spende von 5.000 Euro konnte sich der DJK Leiblfing freuen. Anlässlich des 50. Firmenjubiläums überreichte Dr. Max Frank dem Verein diese Summe zur Unterstützung und Förderung der Jugendarbeit. Unter anderem konnten für die Tennisabteilung neue Gerätschaften für die Ball- und Bewegungsschule angeschafft werden, die zum Training für die Koordination und den Gleichgewichtssinn eingesetzt werden. Die DJK-Spieler bekamen neue Fußballdresse. www.djk-leiblfing.de
  • Power trotz Handicap
    Anlässlich des Tag der offenen Tür, im September 2013, konnte sich der Verein „Power trotz Handicap“ (PtH) über die Spende eines neuen Trikotsatzes freuen und ist dem Traum von einer eigenen Fußballmannschaft ein großes Stück näher gekommen. Der Verein hilft Menschen mit Handicap bei der Einbindung im menschlichen Zusammenleben. Unter dem Dach von PtH tauschen sich Betroffene und Nichtbetroffene Menschen aus und setzten sich für soziale Mitverantwortung der Bewohner in der Region ein.www.powertrotzhandicap.de
  • Verein der Freunde und Förderer der Kreismusikschule Straubing-Bogen
    Im Jahre 1992 wurde der Verein der Freunde und Förderer der Kreismusikschule Straubing-Bogen gegründet, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die Arbeit der Musikschule ideell und finanziell zu unterstützen. FRANK ist Förderer der Kreismusikschule, denn „Musische Erziehung ist elementarer Bildungsteil“.
    www.musikschule.straubing-bogen.de
  • Kleine Patienten in Not e. V., Sasbach
    Die Optimierung der Erstversorgung und die kindgerechte Ausstattung im Rettungswesen sind Ziele des Vereins "Kleine Patienten in Not e. V.", mehr Information unter
    www.trost-spenden.de

  • Förderverein der GMS Leiblfing
    Der Schulverband und die Gemeinde stellen Gelder für den schulischen Alltag zur Verfügung. Jedoch können zusätzliche Projekte nur durch die Unterstützung von Eltern, Freunden und Gönnern ermöglicht werden. Der Förderverein will kulturuelle Veranstaltungen, Lehr- und Unterrichtsfahrten, schülergemäße Ausgestaltung des Schulhaues sowie des Pausenhofs und die allgemeine Schulentwicklung fördern.
    www.volksschule-leiblfing.de



Klasse 2000
Spende an den Verein "Power trotz Handicap"
Kleine Patienten in Not
Volksschule Leiblfing
 

Projekte International

  • Diospi-Suyana-Stiftung in Peru
    Diospi Suyana – wir vertrauen auf Gott, so der Name des Projekts. 40 freiwillige Helfer aus aller Welt und ca. 100 Peruaner bieten den Berglandindianern und vielen anderen bedürftigen Menschen im „Krankenhaus des Glaubens“ eine bessere medizinische Versorgung. Der Traum der Initiatoren, Dr. Klaus-Dieter John und seiner Frau, ist somit in Erfüllung gegangen.
    www.diospi-suyana.org
  • Kaplan Mag. Dr. Emeka Emeakaroha, Etiti, Nigeria
    Um den Menschen eine medizinische Grundversorgung in Etiti/Imo State (Nigeria) zu gewährleisten, startete der Kaplan Mag. Dr. Emeka Emeakaroha damit, vor Ort ein Hospital aufzubauen. Diese ist eines von vielen Hilfsprojekten des afrikanischen Kaplans, dessen derzeitige Pfarrei die Marktgemeinde Obergrafendorf in Österreich darstellt. Mehr Informationen unter www.emeka.at

  • Indiohilfe Ecuador, Guaranda, Ecuador
    In der Provinz Bolivar (Ecuador) wird durch die Indiohilfe Ecuador den Jugendlichen eine Ausbildung als Schreiner ermöglicht. Die von Pfarrer W. Gallmeier aus Oberpiebing (Niederbayern) ins Leben gerufene Initiative sichert die Ausbildung, den Unterhalt, die Nahrungsmittel und die Unterkunft von jährlich ca. 14 Auszubildenden und bietet den Jugendlichen dadurch eine sichere Existenz. Das Motto lautet dabei stets „Hilfe zur Selbsthilfe“. Mehr Information unter: www.indiohilfe.org
Diospi-Suyana-Stiftung in Peru
Nigeria-Hilfe
Indiohilfe