Torre Isozaki, Mailand

In Mailand entsteht im Rahmen des CityLife-Projekts ein neues Geschäfts- und Wohnviertel, in dessen Zentrum sich drei neue Aushängeschilder befinden: Der Torre Isozaki von Arata Isozaki, der Torre Hadid von Zaha Hadid und der Torre Libeskind von Daniel Libeskind. Im Volksmund werden Sie auch, ihrer jeweiligen Formen entsprechend, „der Gerade“ „der Krumme“ und „der Bucklige“ genannt.
Der Torre Isozaki wird mit einer Höhe von 216 m zu den höchsten Gebäuden Italiens zählen. Das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Gebäude, stellt den grünen Ansatz des gesamten CityLife-Projekts als reine Fußgängerzone mit null Emissionen unter Beweis. Der Turm ist auf maximale Energieeffizienz ausgelegt und liegt mit einer Fläche von 170.000 m² im öffentlichen CityLife-Park. Mit 53 Stockwerken (einschließlich der Untergeschosse), von denen 46 als Büroräume dienen, bietet der Torre Isozaki eine Gesamtfläche von 53.000 m² und somit Arbeitsplätze für bis zu 3.800 Personen.

Durch den Einsatz des Egcodorns können aufwändige Schalungsarbeiten im Bereich von Dilatationsfugen vermieden werden. Das einmalige Korrosionsschutzsystem und die Verwendung von hochwertigen Materialien garantieren höchste Sicherheit. Als Serviceleistung der Firma FRANK wurde der Nachweis der Erdbebenlasten geführt. Um die im Erdbebenlastfall auftretenden großen Verschiebungen in Längs- und in Querrichtung aufnehmen zu können, wurden Spezialdorne projektspezifisch konstruiert und angefertigt.

Daten

Architekt: 


Bauunternehmer:

Arata Isozaki


Colombo Construzioni

www.colombo-costruzioni.eu

 
zurück