Trinkwasserhygienische Beurteilung zementgebundener Artikel

Abstandhalter und Mauerstärken für den Trinkwasserbereich,  © www.maxfrank.com
Abstandhalter und Mauerstärken für den Trinkwasserbereich, © www.maxfrank.com

Für alle MAX FRANK Artikel aus der Faserbeton-Mischung TW wurden die Prüfzertifikate hinsichtlich Trinkwasserhygiene erneuert.

Trinkwasser ist ein sehr hohes Gut. Daher sind für die Herstellung von Trinkwasserbehältern hohe Qualitätsanforderungen zu erfüllen: Insbesondere unterliegen alle Baumaterialien, die zur Herstellung eingesetzt werden, einer externen Überwachung, inklusive den dazu geforderten Prüfnachweisen.

Grundlage für diese Nachweise sind sowohl die technischen Regeln des DVGW-Regelwerkes als auch die Bewertungsgrundlagen für Werkstoffe in Kontakt mit Trinkwasser des Umweltbundesamtes (UBA).

  • Das DVGW Arbeitsblatt W 347 ist die Grundlage für die hygienische Beurteilung zementgebundener Werkstoffe im Trinkwasserbereich.

  • Zusätzlich müssen für die hygienische Unbedenklichkeit Werkstoffe und Produkte, die in Kontakt mit Trinkwasser stehen, nach dem DVGW Arbeitsblatt W 270 im Hinblick auf die Migration chemischer Substanzen und das Wachstum von Mikroorganismen geprüft werden.

Beide Prüfungen wurden wieder aktualisiert und sind für alle Artikel mit Faserbeton-Mischung TW gültig:

  • Abstandhalter
  • Mauerstäken
  • Verschlussstöpsel und -konen

Die Prüfzertifikate stehen unter folgendem Link zur Verfügung:

Wir empfehlen dazu
Kontakt Kontakt

Max Frank GmbH & Co. KG
Mitterweg 1
94339 Leiblfing
Germany

blub
Profi
Chat