Gustav-Heinemann-Quartier

Köln, Deutschland

Durch den Einsatz des Querkraftdornes Egcodorn® im Gustav-Heinemann-Quartier konnten aufwendige Bewehrungsarbeiten im Bereich der Dehnfugen vermieden werden.

Nach dem Umzug des BDI nach Berlin 1999 wurde das Bürogebäude aus den 70iger Jahren saniert. Das Gebäude verlor trotzdem an Attraktivität, viele Firmen folgten dem Trend den Bürostandort in die Innenstadt zu verlegen. Der neue Eigentümer aus München hat sich zum Umbau entschlossen und ergänzt das Gebäude mit einer attraktiven Mantelbebauung. Ziel ist es ein hochwertiges Wohnquartier in unmittelbarer Rheinnähe zu schaffen, mit bis zu 130 Eigentumswohnungen und einer Brutto-Grundfläche von 18.500 qm².

Im Neubau wurden ca. 1.000 Stück Egcodorn® Querkraftdorne vom Typ WQ eingebaut. Durch den Einsatz des Egcodorn® Querkraftdornes können aufwendige Schal- und Bewehrungsarbeiten im Bereich von Dehnfugen vermieden werden. Das einmalige Korrosionsschutzsystem und die Verwendung von hochwertigen Materialen garantieren höchste Dauerhaftigkeit. Die thermische Trennung der Balkone erfolgte durch etwa 800 Stück Egcobox® Plattenanschlüsse die optimal der Bauwerkssituation angepasst wurden, und der Gefahr von Wärmebrücken sicher entgegen wirken.

Bauwerkstyp:

Wohngebäude

Fachplaner:

Tragswerksplaner: Kempen Krause Ingenieure, Düsseldorf
www.kempenkrause.de

Bauunternehmen:

BAM Deutschland AG, Stuttgart
www.bam-deutschland.de

Händler:

P. Hahn GmbH & Co.KG, Frechen
www.hahn-schalung.eu

Fertigstellung:

2014

Verwendete Produkte
Kontakt Kontakt

Max Frank GmbH & Co. KG
Mitterweg 1
94339 Leiblfing
Germany

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufen verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Impressum
Profi
Chat