Austria: deutschAustria: deutsch
International: english
International: englishInternational: english
Australia: english
Australia: englishAustralia: english
Austria: deutsch
Austria: deutschAustria: deutsch
Canada: english
Canada: englishCanada: english
Czechia: český
Czechia: českýCzechia: český
Denmark: dansk
Denmark: danskDenmark: dansk
Finland: suomi
Finland: suomiFinland: suomi
France: français
France: françaisFrance: français
Germany: deutsch
Germany: deutschGermany: deutsch
Hungary: magyar
Hungary: magyarHungary: magyar
Italy: italiano
Italy: italianoItaly: italianodeutsch
Netherlands: nederlands
Netherlands: nederlandsNetherlands: nederlands
Poland: polski
Poland: polskiPoland: polski
Romania: românesc
Romania: românescRomania: românesc
Slovakia: slovenčina
Slovakia: slovenčinaSlovakia: slovenčina
Spain: español
Spain: españolSpain: español
Sweden: svenska
Sweden: svenskaSweden: svenska
Switzerland: deutsch
Switzerland: deutschSwitzerland: deutsch
UAE: english
UAE: englishUAE: english
United Kingdom: english
United Kingdom: englishUnited Kingdom: english

Büro- und Geschäftshaus Ohligsmühle

Wuppertal, Deutschland

Die Fassade mit tragender Funktion stellte besondere Anforderungen an die Planung und Ausführung des Bauvorhabens Ohligsmühle in Wuppertal.

Direkt neben der Haltestelle „Ohligsmühle“ der Schwebebahn in Wuppertal entstand ein Büro- und Verwaltungsgebäude mit besonderen Herausforderungen. Die aufwendige Konstruktion der profilierten Sichtbetonfassade, bestehend aus Pfosten und Riegeln, übernimmt hier eine tragende Funktion. Dies ermöglichte den Verzicht auf Randstützen im Gebäudeinneren und führte somit zu einer Vergrößerung der Nutzfläche und mehr Flexibilität im Raumkonzept.

Entkopplung der Decke von der Fassade
Aufgrund des statischen Systems der Konstruktion rückte ebenfalls der erforderliche Wärmeschutz in den Blickpunkt. Anders als normal, wo ein auskragendes Bauteil wie z. B. ein Balkon thermisch vom Wohnraum des Gebäudes getrennt wird, musste in diesem Fall die Decke von der Fassade entkoppelt werden. Dies konnte mit den Egcobox® Kragplattenanschlüssen aus dem Hause MAX FRANK gelöst werden. 

Pfosten-Riegel-System
Höchste Anforderungen stellte die Komplexität der Konstruktion der Fassade an alle Beteiligten in der Planung und Ausführung. Die Verbindung der Decke an die Fassade erfolgte nur punktuell am Schnittpunkt des Pfosten-Riegel-Systems, was zu unterschiedlichsten statischen Anforderungen an die Egcobox® führte. Die spezielle Geometrie, die bauseitige Bewehrungsführung und die Verbindungsstellen der Pfosten und Riegel erforderten ein großes Maß an Genauigkeit in der Planung und in der Fertigung der Egcobox® Elemente sowie eine intensive Zusammenarbeit der MAX FRANK Anwendungstechnik mit dem Tragwerksplaner. Die insgesamt über 1.200 Stück Egcobox® Sonderelemente mit einer Dämmfugenbreite von 120 mm und einem umlaufenden Brandschutz erhielten zudem eine Kennzeichnung nach Bauteilen, um Verwechslungen beim Einbau im Fertigteilwerk zu vermeiden und den Produktionsablauf zu vereinfachen.

Das perfekt abgestimmte Zusammenspiel der Beratung, Planung und der Fertigung sowie die raschen Lieferzeiten der Egcobox® - auch bei Sonderkonstruktion - überzeugten alle am Projekt Beteiligten.

Darüber hinaus lieferte MAX FRANK weitere Produkte:

  • Abstellellement Strameform® 
  • Fugenblech Fradiflex®
  • Verschlusskonen aus Faserbeton
  • Mauerstärken aus Faserbeton

Bauwerkstyp:

Bürogebäude

Bauunternehmen:

Kondor Wessels, Wuppertal
www.kondorwessels.de

Händler:

Frings Bautechnik GmbH & Co.KG, Erkrath
www.frings-bautechnik.de

Fertigstellung:

2014

Verwendete Produkte
Kontakt Kontakt

+43(0) 2747 2378 0

Max Frank GesmbH
Grechtlerstraße 6
3205 Weinburg/Waasen
Austria

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal gestalten und fortlaufen verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Impressum